Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Autsch Dominanz Über mich Mein Buch | Training | Aktuelles Bilder Gästebuch Kontakt Links Impressum 

Mein Buch

Mein Buch "Wer ist der Chef?" bringt die Dinge auf den Punkt, die bei einer Mensch-Pferd-Beziehung von Bedeutung sind. Sämtlichen psychologischen und akademischen Ballast habe ich auf den Seiten exekutiert. Übrig bleibt eine funktionierende Antwort auf diese eine Frage, die sich so viele von uns stellen: Wer ist der Chef: Mensch oder Pferd?"Wer ist der Chef?" erscheint im Programm des KOSMOS-Verlag (<<< klick).

ISBN: 978-3-440-12062-0

Viele, sehr viele Rückmeldungen habe ich zu "Wer ist der Chef" erhalten. Die aller meisten darunter waren positiv, manche konstruktiv kritisch. Dafür und für den daraus entstandenen, intensiven Mail-Austausch möchte ich mich ganz herzlich bedanken.Einzelne Meldungen darunter waren sehr unsachlich. Aber das alleine wäre kein Grund für mich, es hier anzusprechen. Wenn ..., tja wenn ich da nicht über folgende Reaktion gestoßen wäre, die ich sehr gut finde:Zitat (anonymisiert, weil ich den Absender nicht kenne):Ich habe meinen Wallach in einem Betrieb stehen, in dem 13 Reitlehrer, Therapeuten und Flüsterer arbeiten. Ich meine DREIZEHN!! Dazu mal so viel:In Zeiten, wo es so scheint, als käme man nirgends mehr ohne die permanente Hilfe von Psychologen aus, werden Dialoge umständlich und lang. Irre, dass man nun auch sein Diplom im Pferdeflüstern machen kann … Das klassische Bild von "Sessel, Couch und endlosen Sitzungen" schießt einem dabei zwangsläufig in den Kopf und man fühlt sich immer häufiger auch im Reitbetrieb damit konfrontiert.Und da kommt Hr. Dauth mit seinem Buch daher. Entgegen aller Trends fordert er die Leser auf, selbst die Risiken zu erkennen, selbst Entscheidungen zu treffen und vor allem, selbst zu gestalten. Jeder ganz individuell für sich selbst und mit dem eigenen Pferd. Das ist ja wohl der Oberhammer! Aber, kann es denn so einfach sein? Klar, kann es das! Wenn Zwei die gleiche Sprache sprechen und wenn man endlich in der Gesellschaft zulässt, dass Verantwortung übernommen werden darf. Selbstverständlich mit Risiken und Nebenwirkungen.Ach nein, bitte fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker! Hören Sie lieber auf Ihre innere Stimme.Zitat aus dem Buch, Seite 89:"Bringen Sie also Vertrauen in sich selbst auf. Denn Sie tragen eine ganze Menge an Möglichkeiten in sich."Das ist nur ein Beispiel von vielen, wie "Wer ist der Chef?" inspirieren und motivieren kann.Mir hat das Buch Mut gemacht, eigene Ideen auszuprobieren. Und schon nach kurzer Zeit veränderte sich vieles zum Positiven in der Arbeit mit meinem Wallach, was in all den Jahren bester Begleitung durch einige der DREIZEHN nicht möglich war.Tolle Sache! Danke dafür!

Danke schön!



Leit-Tier-Art

DominanzTraining für PferdeFreunde

Wenn wir Ziele festlegen, entscheiden wir!Wenn wir dadurch Andere beeinflussen, leiten wir!Wenn wir dabei die Anderen respektieren, können wir´s!

01.01.2016